Das Original seit 1998

Partnervermittlung mit realen Traumfrauen aus Osteuropa für anspruchsvolle Singles

Schnellsuche
Alter zwischen:
von:    bis:
Groesse zwischen:
von:
bis:
Kinder:
 
Fremdsprachen:
 
Land:
 
Suche nach Kennziffer


Elena und Alexander

Mein Wunsch eine neue Frau zu finden ist mir bei dieser Partnervermittlung erfüllt worden. Bevor ich zu V.I.P. Partnervermittlung kam, habe ich jahrelang tausende Euros an andere Partnervermittlungen gezahlt. Nach den vielen Rückschlägen haben mich meine beiden Töchter ermutigt, auf dem Portal von V.I.P. eine Frau zu suchen.

Hier kann man eine kostenlose Voranfrage bei 10 Frauen starten und bei Interesse einen kostenlosen Briefwechsel machen. Hier haben mir 4 Frauen positiv geantwortet. Bevor ich mich vertraglich gebunden habe, hatte ich ein 2-stündiges Beratungsgespräch in Bochum mit einem charmanten Herrn der Firma, der mir alle meine Fragen beantwortete und mir viele Ratschläge zur Partnersuche in der Ukraine gab. Nachdem ich mich mit meinen beiden Töchtern besprochen hatte, zahlte ich die Gebühr und erhielt daraufhin einen sehr umfangreichen Leitfaden für meine erste Reise mit vielen Tipps und Benimmregeln.

Kurz entschlossen buchte ich meinen ersten Flug bei der Wizzair und zahlte dafür 196 Euro. Ich kam am Freitag in Kiew an und wurde von einem freundlichen Fahrer und einer Mitarbeiterin abgeholt. Sie brachten mich wunschgemäß ins Hotel, wo ich mich frisch machen konnte und nach 1 Stunde wurde ich zum Büro abgeholt.

Im Büro empfing mich meine Betreuerin, die mit mir alle meine Termine durchsprach. Insgesamt wollte ich an diesem Wochenende 12 Frauen treffen. Man machte mich darauf aufmerksam, dass 2 Tage zu kurz seien um alle 12 Frauen zu treffen. Außerdem sei es sehr kurzfristig mit meiner Reise gewesen, um alle Frauen zu erreichen, was ich letztendlich auch einsah. Ich traf mich mit 5 Frauen, mit 3 davon habe ich Briefe ausgetauscht und 2 standen auf meiner weiteren Liste.

Wenn man glaubt, dass diese Dates wie in Deutschland mit deutschen Frauen abgelaufen sind, täuscht man sich. Ukrainische Frauen sind anders von der Mentalität her. Sie sind warmherzig und schön anzusehen, aber auch direkt und sagen was sie denken. Eine, sie heißt Elena war meine Nr. 1 und hat mir sofort gesagt, dass ich zu arrogant wäre und ich mein Frauenbild verändern sollte. Nach 15 Minuten war dieses Date von Seiten Elena zu Ende. Natürlich war ich in meiner Eitelkeit verletzt. 2 weitere Dates waren eher durchwachsen, 1 Date Svetlana am Samstagabend sehr schön und die letzte Frau habe ich meinerseits abgehakt. Kurz vor meiner Abreise sprach ich mit meiner Betreuerin und machte meine Enttäuschung etwas Luft.

Meine Betreuerin war schon von den Frauen über alle Treffen informiert und tadelte mich direkt, ich solle nicht als deutscher Geschäftsmann auftreten, denn Dates seien wohl kaum Einstellungsgespräche und meine Frageliste sollte ich zu Hause lassen. Stimmt ich hatte einen Fragekatalog mit 80 Fragen vorbereitet, den ich bei den einzelnen Frauen abgearbeitet habe und das kam wie ich heute weiß, nicht so gut an. Sie empfiehl mir weiter mit Svetlana in Kontakt zu bleiben und so schnell wie möglich wieder nach Kiew zu kommen, aber diesmal etwas länger. 2 ½ Tage seien einfach zu kurz. Meine nächste 5-Tage-Reise war dann ganz anders. Meine Betreuerin hat 10 Termine, auch aus meiner ersten Liste mit den Frauen in den ersten 2 Tagen abgesprochen – von denen auch alle kamen. Den 3. Tag verbrachte ich mit Svetlana. Wir sind gute Freunde geworden, aber ich liebe sie nicht. Am 4. Tag bin ich morgens zu meiner Betreuerin gegangen, da mir in der Nacht eines sehr bewusst geworden ist. Ich hatte Treffen mit den wunderbarsten Frauen, aber nur eine hat mein Herz so richtig berührt und das war Elena die mir Arroganz vorgeworfen hatte.

Ich bat meine Betreuerin alles zu tun, um mit Elena ein neues Date zu vereinbaren. Elena kam und wir haben uns bis in die Nacht hin unterhalten und am nächsten Tag wieder verabredet. Lange Rede kurzer Sinn, ich war jetzt 4 Mal in Kiew und habe das Herz von Elena erreicht – wir lieben uns. Mittlerweile war Elena für 6 Wochen in Deutschland, versteht sich mit meinen beiden Töchtern bestens und wir werden heiraten.

Duisburg und Kiew, März 2014